Zum Inhalt springen

Ausflug ins Germanische Nationalmuseum

Datum:
Veröffentlicht: 22.5.15
Von:
Ingrid Baar-Olbert

Die Vorschulkinder "erleben ein Bild"

Am 19. Mai 2015 stand für unsere Vorschulkinder wieder ein ganz besonderes Ereignis an. Wir machten uns auf den Weg nach Nürnberg ins „Germanische Nationalmuseum“.

Heute stand für unsere Vorschulkinder wieder ein ganz besonderes Ereignis an. Wir machten uns auf den Weg nach Nürnberg ins „Germanische Nationalmuseum“.

Mit dem Bus und der U-Bahn ging es von Zirndorf in die Nürnberger Innenstadt. Schon alleine die Fahrt dorthin war ein Erlebnis. Einsteigen, umsteigen aussteigen …. Die Kinder lösten diese Aufgaben mit Bravour!

Am Nürnberger Opernplatz angekommen war es nur noch ein Katzensprung bis zum Museum.  Dort erwarteten uns schon zwei Museumspädagoginnen, die jeweils eine Gruppe von Kindern durch die Gänge führten und schließlich ein Gemälde mit ihnen betrachteten. „Wir erleben ein Bild“ war das Motto und so  gestaltete sich auch die halbe Stunde, in der sich die Kinder in das jeweilige Werk vertiefen konnten. Mit geschlossenen und geöffneten Augen hörten sie Geräusche und rochen Düfte, sahen Farben und sichtbare, sowie versteckte Dinge. Sogar lautmalerisch durften sie die Bilder erfahren:  da wurde z. B. das Meer nachgeahmt, ebenso der Wind, sowie die Geräusche des Bauernhofes. Zudem erfuhren wir noch etwas über das Leben der Maler Emil Nolde und Salomé.

Im Anschluss daran waren die Kinder gefordert. Sie wurden selbst zu kleinen Künstlern und malten die Werke aus ihrer Erinnerung heraus nach. Später betrachteten wir gemeinsam alle Kunstwerke und lobten die individuellen Ideen eines jeden Kindes.

Natürlich durften wir alle Bilder einpacken und mit in den Kindergarten nehmen. Dort werden sie in den nächsten Wochen ausgestellt, damit alle sie bewundern können.